Parodontaltherapie

Die Parodontitis ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten der Mundhöhle. Bei dieser Erkrankung sind Zahnfleisch und Kieferknochen entzündet. Der Parodontitis liegt immer ein bakterieller Infekt mit unterschiedlichen Keimen zugrunde.
Die Parodontitis ist häufig chronisch und schmerzfrei und wird deshalb von den Betroffenen oft lange nicht bemerkt. Es ist meist der Zahnarzt oder die Dentalhygienikerin, welche die Erkrankung bei der Kontrolle entdecken.
Eine Parodontitis sollte schnellstmöglichst behandelt werden, um grössere Zerstörungen des Zahnhalteapparates und damit den Verlust der betroffenen Zähne zu verhindern.